Auszeichnung "INTEGRATION DURCH TORE"

Jedes Jahr seit 2011 verleiht die Dürener Initiative FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS die Auszeichnung "INTEGRATION DURCH TORE" an eine Einzelperson, Mannschaft oder an einen Verein im Kreis Düren, die sich besonders im friedlichen Kampf gegen RASSISMUS und GEWALT im Amateurfußball durch ihr Auftreten oder ihre Aktionen ausgezeichnet haben.

Am Montag, dem 04. Juni wurde im Rahmen des Meisterschaftsspiels der SG Rurtal gegen den FC Kurdistan Düren der Co-Trainer der SG Rurtal, Nino Pelzer, besser bekannt unter dem Namen "Pelle", mit dem Preis für 2017 ausgezeichnet. Er erhielt aus der Hand von Jo Ecker die Urkunde und für seinen Verein und eine 3m lange Bande mit dem Leitgedanken "KEIN PLATZ FÜR RASSISMUS UND GEWALT".

Nino Pelzer unterstützt unsere Initiative seit vielen Jahren und bei jedem Vereinsfest darf FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS ihre Banner präsentieren. In seiner Funktion als Motor der vielen Freizeitmannschaften kommt bei jedem Freizeitturnier im Kreis Düren eine Einladung am FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS zum Foto-Shooting. Sein Umgang und Einsatz mit Minderheiten ist beispiellos. Jo Ecker, Initiatior der Auszeichnung: "Wenn jeder nur einen Bruchteil leisten würde, was Pelle auszeichnet, wären die Probleme mit Extremismus, Rassismus und Gewalt im Fußball nicht so groß. Ich danke ihm für seine Unterstützung!"

Bisherige Preisträger waren Arnold Lutete, FC Niederau (2011), VfVuJ Winden (2012), U9 von Sportfreunde Düren (2013), Dürener Spielverein (2014), Viktoria Birkesdorf (2015) und der CSV Düren (2016).
SG Rurtal - Kein Platz für Rassismus